Eine Nachricht von unserem Vorstand

Christian Sewing, CEO

"Nachhaltigkeit ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für unsere Bank und ein zentrales Element unserer globalen Hausbank-Strategie. Wir wollen die Chancen nutzen, die sich uns in diesem Bereich bieten."

Christian Sewing, CEO

Jörg Eigendorf, CSO

"Indem wir bei ESG eine Vorreiterrolle einnehmen, werden wir auch für Investoren in einem rasch wachsenden Markt attraktiver. Als globale Universalbank, die fest in Europa verwurzelt ist, sehen wir uns für dieses sich schnell entwickelnde Umfeld sehr gut positioniert."

Jörg Eigendorf, CSO

Rebecca Short, Group COO

"Um unsere Transformation erfolgreich voranzutreiben, brauchen wir verschiedene Perspektiven in divers zusammengesetzten Teams. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Teams effektiver sind, wenn unterschiedliche Perspektiven gefördert werden und sie sich respektvoll gegenseitig fordern. Deswegen legen wir so großen Wert auf Vielfalt, Chancengleichheit und Teilhabe."

Rebecca Short, Group COO


Unsere Überzeugung

Von der Umweltverschmutzung bis zur gesellschaftlichen Ungleichbehandlung - unsere Welt braucht Veränderung, und das jetzt. Es braucht Führung. Es braucht Partnerschaft. Es braucht Finanzierung. Wir tragen unseren Teil dazu bei, das zu erreichen.

  • Umwelt

    Ein zentraler Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie der Deutschen Bank ist unser Bekenntnis, als verlässlicher Partner bei der Finanzierung und Beratung von Kunden auf dem Weg zum Pariser Klimaschutzabkommen zu agieren. Wir wollen einen gerechten und geordneten Übergang zu einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft sicherstellen, ohne unnötige negative soziale Auswirkungen und zunehmende Ungleichheit zu verursachen.

    Die Deutsche Bank wird drei Haupthebel zur Dekarbonisierung einsetzen:

    • Erstens, die Bereitstellung von Übergangsfinanzierungen für Kunden, um ihren Übergang zu erleichtern
    • Zweitens, die Neuausrichtung unseres Kreditportfolios auf Kunden mit stärkerem Fokus auf die Entwicklung von Dekarbonisierungsplänen und auf weniger kohlenstoffintensive Technologien wie erneuerbare Energien; und
    • Drittens, Verringerung der Exposition gegenüber Kunden mit begrenzten Kapazitäten oder Bereitschaft zur Dekarbonisierung

    Erfahren Sie mehr über unseren Weg zu Netto-Null-Emissionen

    Eine unserer wichtigsten ökologischen Verpflichtungen besteht darin, unseren Betrieb und unsere Reisetätigkeit weiterhin – wie bereits seit 2012 – klimaneutral zu halten. Dies erreichen wir, indem wir weniger Energie verbrauchen, weniger reisen und mehr Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen. Außerdem kompensieren wir unsere restlichen Emissionen aus Scope 1und Scope 2 sowie die Emissionen im Zusammenhang mit unseren Geschäftsreisen.

  • Soziales

    Unser gesellschaftliches Engagement untermauert den Anspruch der Bank, Wirtschaftswachstum und Fortschritt zu ermöglichen, und leistet einen positiven Beitrag für Menschen und die Gesellschaft.

    Unsere Corporate Social Responsibility (CSR)-Projekte bündeln wir strategisch in den Handlungsfeldern: Bildung, Unternehmertum sowie Menschen und Gemeinschaften. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, ihre Erfahrungen und professionellen Kompetenzen einzubringen. Um die größtmögliche Wirkung unserer CSR-Aktivitäten zu erzielen, setzen wir auf Zusammenarbeit mit unseren Interessengruppen und gehen langfristige Partnerschaften mit gemeinnützigen Organisationen ein. Daneben unterstützen wir Initiativen zur Interessenvertretung und arbeiten mit anderen Unternehmen und Organisationen zusammen, um die Wirkungsmessung gesellschaftlichen Engagements voranzutreiben.

    Alle unsere CSR-Aktivitäten helfen, Vertrauen zu bilden, steigern die Mitarbeiter- sowie die Kundenbindung und stärken die Reputation der Deutschen Bank als verantwortungsbewusster und zuverlässiger Partner, der den gesellschaftlichen Wandel mitgestaltet.

    Erfahren Sie mehr über unsere Corporate Social Responsibility-Programme

    Unsere Mitarbeiter zu befähigen und zu unterstützen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Personalstrategie. Gute Ideen entstehen überall in unserer Bank. Daher fördern wir eine Kultur, in der alle Dinge offen ansprechen und Ideen auch umgesetzt werden können. Wir möchten, dass sich alle bei uns willkommen, akzeptiert, respektiert und unterstützt fühlen. Von unseren Führungskräften erwarten wir, dass sie integrative Teams bilden, in denen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Arbeitsweisen und Ansätzen ihre Talente entfalten und innovativ sein können. Unsere Führungskräfte geben ihren Teams das Rüstzeug, damit diese Bestleistungen zeigen können. Und wir meinen, dass jeder von uns konstruktive Rückmeldungen erhalten sollte, damit er seine beruflichen Ziele erreichen und erfolgreich sein kann.

    Erfahren Sie mehr über unsere HR-Strategie

  • Unternehmensführung

    Der Übergang zu einer nachhaltigen und CO2-neutralen Wirtschaft bietet wiederum Geschäftschancen. Zugleich müssen wir unsere Geschäftsaktivitäten und unsere eigenen operativen Abläufe auf potenzielle negative Auswirkungen durchleuchten und die damit verbundenen ökologischen und sozialen Risiken erkennen. Die systematische Bewertung dieser Risiken ist integraler Bestandteil unserer Risikomanagementprozesse. Sie erstreckt sich auch auf die Prüfung unserer Geschäftsaktivitäten gemäß unserem Rahmenwerk für den Umgang mit Umwelt- und Sozialrisiken (ES-Risiko-Rahmenwerk) sowie unserem Rahmenwerk für nachhaltige Finanzierung.

    Das Rahmenwerk für nachhaltige Finanzierung (Englisch) beschreibt unsere konzernweite Methodik und die damit verbundenen Prozesse, mit denen wir unsere Finanzprodukte und -dienstleistungen als nachhaltig klassifizieren. Es dient somit zugleich als interne Taxonomie für nachhaltige Finanzierung.

    Unsere Sustainability Governance hilft uns, unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bankweit zu steuern, zu messen und zu kontrollieren. Das oberste Gremium ist das Group Sustainability Committee, das sich auf die Anpassung von ESG-Kennzahlen, den Dialog mit Kunden und die Vertiefung der Nachhaltigkeitsziele, des Anspruchsniveaus und der wichtigsten Meilensteine der Bank konzentriert. Im September 2022 haben wir die Funktion des Chief Sustainability Officer eingeführt, um die Nachhaltigkeitsaktivitäten zu stärken.

Unsere ausgewählten Ziele & Fortschritte

Zeige Inhalt von Bereitstellung eines kumulierten Volumen von nachhaltigen Finanzierungen und Anlagen von 500 Mrd. EUR bis Ende 2025

  • Seit Januar 2020 soll ein kumuliertes Volumen von nachhaltigen Finanzierungen und Anlagen von 200 Mrd. EUR bis Ende 2022 und ein kumuliertes Volumen von 500 Mrd. EUR bis Jahresende 2025 erreicht werden.
  • Im Jahr 2022 hat die Deutsche Bank ein kumuliertes Volumen von 215 Mrd. EUR an nachhaltigen Finanzierungen und Anlagen erreicht (seit Januar 2020; ohne DWS), und übertraf daher ihr Ziel von mindestens 200 Mrd. EUR zum Jahresende 2022.

Zeige Inhalt von Ausstieg aus Finanzierungen und Kapitelmarktgeschäften für den Abbau von Kraftwerkskohle bis 2025

  • Daneben haben wir uns verpflichtet, keine neuen Projekte zur Förderung von Öl und Gas in der Arktis und keine neuen Projekte im Bereich Ölsand mehr zu finanzieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt “Ökologische und soziale Sorgfaltspflicht“ des nichtfinanziellen Berichtes 2022
  • Unser Engagement im Bereich der Förderung von Kraftwerkskohle ging zum Jahresende 2022 auf 231 Millionen € zurück

Zeige Inhalt von Offenlegung von Plänen und Zielen in Bezug auf die Anpassung von Kreditportfolios an die Pariser Klimaziele und an CO2-Neutralitäts-Verpflichtungen bis 2023

  • Im Oktober 2022 verkündigte die Deutsche Bank für vier kohlenstoffintensive Sektoren, darunter der Öl- und Gassektor und die Stromerzeugung, Netto-Null-Ziele für 2030 und 2050 an. Die Bank strebt an, die von ihr finanzierten Emissionen im Öl- und Gassektor bis 2030 um 23 % und bis 2050 um 90 % zu reduzieren. Die finanzierten Emissionen der Stromerzeugung sollen bis 2030 um 69 % und bis 2050 um 100 % reduziert werden. Die Bank bekräftigt außerdem ihr Engagement, ihr Kredit- und Investitionsportfolio auf die Ziele des Pariser Abkommens auszurichten.
  • Im Jahr 2021 haben wir eine Methodik zur Bestimmung von Zielen zur CO2-Neutralität entwickelt. Zusätzlich, laufen Gespräche mit Kunden zu ihrem Management von Klimarisiken und ihren Plänen zum Übergang in eine kohlenstoffarme Wirtschaft

Zeige Inhalt von Erhöhung der Geschlechtervielfalt in Führungspositionen auf 35 % bis 2025

  • Mehr Frauen in Führungspositionen: Bis 2025 sollen 35 Prozent der Führungspositionen bei der Deutschen Bank auf den Ebenen Managing Director, Director und Vice President von Frauen besetzt sein und mindestens 30 % Frauen in Führungspositionen auf der ersten und zweiten Ebene unterhalb des Verwaltungsrats. Lesen Sie hier wie wir unsere Vielfalt in Führungspositionen vorantreiben
  • Bis Ende 2022 haben wir 33,1% weibliche Vice Presidents (VPs), 26,4% weibliche Directors (Ds), 22,1% weibliche Manager Directors (MDs) und 17,1% Frauen auf erster bzw. 29,6% Frauen auf zweiter Führungsebene unterhalb des Vorstands erreicht
  • Weitere ehrgeizige Ziele zu Abstammung und ethnischer Herkunft

Zeige Inhalt von Führende Stimme in der öffentlichen Diskussion über den Klimawandel und nachhaltiges Wachstum sein und aktive Einbringung bei Gesetzesvorhaben und Initiativen

  • Wir beteiligen uns an den Diskussionen über Entwicklungen im Bereich der nachhaltigen Finanzierungen mit Fachverbänden und nehmen an Konsultationen teil – beispielsweise an denen der Europäischen Bankenvereinigung, des Network for Greening the Financial System und der Technical Expert Group on Sustainable Finance der Europäischen Kommission
  • Wir haben dbSustainability ins Leben gerufen, eine Plattform für Nachhaltigkeitsforschung – mit Inhalten, die zum Nachdenken anregen und echten Mehrwert schaffen, darunter thematische, makroökonomische, quantitative und unternehmensspezifische Analysen



Unser Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

Wir bewerten den Beitrag unserer Finanzierungen und Kapitalmarkt-Platzierungen, zu den nachhaltigen Entwicklungszielen, um zusätzliche Einblicke in die Bereiche zu geben, zu denen unsere Geschäfte beitragen.

Erfahren Sie mehr über unseren Beitrag zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung in unserem neuesten nichtfinanziellen Bericht.

Unser Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen mehr erfahren

 

Our-impact-1016x508.png

Mitgliedschaften und Verpflichtungen

Ausgewählte Nachhaltigkeitsratings und -bewertungen

Stand: 17. März 2023

CDP



B


2021: B
2020: C
2019: C

Skala1
A to D-

ISS ESG Corporate Ranking

C


2021: C
2020: C
2019: C

Skala1
A+ to D-

MSCI ESG Ratings

A


2021: A
2020: A
2019: BBB

Skala1
AAA to CCC

S&P Global CSA

59


2021: 60
2020: 56
2019: 48

Skala1
100 to 0

Sustainalytics ESG Risk Rating

27.9


2021: 27.4
2020: 30
2019: -

Skala1
0 to 100

1 Von bester zu schlechtester Bewertung

Subscribe to our ESG Quarterly Newsletter

Entdecken Sie das Neueste

Explore-the-latest-Responsible-Growth-640x400.jpg

Wachstum mit Verantwortung

Erfahren Sie, wie wir den Wandel hin zu einer nachhaltigen und klimaneutralen Wirtschaft mitgestalten

Mehr erfahren

Explore-the-latest-Thematic-ESG-640x400.jpg

Thematische ESG

Lesen Sie relevante Analysen zu wichtigen thematischen ESG-Diskussionen für Investoren und Unternehmen (Englisch)

Mehr erfahren

Explore-the-latest-Sustainability-news-640x400.jpg

Nachhaltigkeits-Nachrichten

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten DB-News zum Thema Nachhaltigkeit

Mehr erfahren